Thomas Margraf e.K. Metall- und Stahlbau Bayeuth Heinersreuth – Erfahrungsbericht, Testbericht 2012

8. Dezember 2012 by rwf

Nachdem ich bei meinem Anbau mit der Firma Margraf sehr gute Erfahrungen im Treppenbau machen durfte, versuchte ich nun erneut mein Glück. So ca. vor 4 Monaten meldete ich mich per Telefon um einen Ansprechpartner für die Angebotserstellung eines Balkongeländers zu bekommen.  Man sagte, dass man aktuell viel zu tun hätte und ob es mir was ausmachte mich nochmals zu melden. Kein Problem dachte ich mir, so eilig ist es ja nicht.

Ca. eine Woche später erneut ein Anruf mit der Bitte einen direkten Ansprechpartner zu erhalten. Den bekam ich dann auch, aber wieder die Bitte mich ein paar Tage später zu melden, da momentan sehr viel Arbeit auf dem Tisch liegt. Nach knapp 3 Wochen hatten wir es dann geschafft einen gemeinsamen Besichtigungstermin zu vereinbaren und ich freute mich auf die Besprechung. Doch ein paar Tage vorher wurde ich telefonisch informiert, dass es doch nicht klappt. Wir müßten den Temin auf später verlegen. OK,  kann passieren, dachte ich erneut. Noch mal angerufen, noch einen Termin vereinbart und dann klappte es. Perfekt ca. 8 Wochen bis zur Terminvereinbarung, auch das war mir noch egal, da ich weiß dass die Firma Margraf gute Arbeit leistet und ich bereit bin zu warten. Der nette Herr war dann da, hat sich alles angesehen, wir haben über meine Wünsche gesprochen und ich ging davon aus, dass nun alles seinen Gang geht.

Heute ist der 8. Dezember und ich habe weder eine Angebot erhalten noch hat sich jemand bei mit gemeldet. Im Gegenteil, als ich so dreist was mal Nachzufragen, das war so vor 3 Wochen, wann ich denn mit dem Angebot rechnen darf, sagte man mir, dass es liegengeblieben wäre und nun sofort erledigt würde.

Liebe Firma Margraf Metallbau, willkommen im Land der Glückseeligen, wo sie es scheinbar weder nötig haben sich angemessen um ihre Kunden zu kümmen, noch die Freundlichkeit besitzen versprochene Angebote zeitgemäß zu erstellen. Ich habe vollstes Verständnis dafür, dass sie auf mich als Kunden verzichten können, das mag durchaus stimmen. Dann erwarte ich jedoch, dass sie ihre gute Kinderstube nicht vergessen und zumindest so erhrlich sind und mir das auch ins Gesicht sagen. Sie dürfen das auch gerne per Email, SMS, WhatsApp, Telefon, Fax oder auch als Antwort in diesem Blog tun, nur tun sie es auch!

Ob sie wirklich so gut sind wie ich lange geglaubt habe, stelle ich in Frage. Ich habe nun meine Meinung und bin gespannt, ob überhaupt und wie sie auf diese Kritik reagieren.

rwf

 

 

Ebay auf dem Weg in die Versandzeit

29. August 2011 by rwf

Womit möchte Ebay eigentlich Geld verdienen? Mit dem Kunden?

Warum eigentlich als Verbraucher noch auf Ebay einkaufen? Als treuer Ebayianer besitze ich seit mehreren Jahren ein entsprechendes Konto. Was in letzter Zeit bei Ebay passiert, lässt mich jedoch daran zweifeln, dass der Kunde noch willkommen ist. Die Angebotsbreite hat sich in den letzten Jahren stetig reduziert und was einst den Charme ausmachte, einfach alles bei Ebay zu finden, ist verflogen. Annähernd identische Artikel von unterschiedlichen Anbietern zieren zu hunderten die Ebayseiten und der Unterschied ist meist nur ein paar Cent. Wo ist die Vielfalt geblieben?

Klar ist für mich als Kunde der Preis ein wichtiges Kriterium, aber wenn die Artikel nicht mehr gefunden werden, kann ich sie auch nicht kaufen. Man sollte meinen, dass Ebay das auch verstehen müsste.

Als ich den ständigen Produktschwund deutlich spürbar wahrnahm, sprach ich mit einem Verkäufer, bei dem ich Stammkunde bin über diese Situation. Dabei kam zu Tage, dass die Versandzeit bei Ebay eines der wesentlichsten Kriterien für die Bewertung des Lieferanten ist. Artikel, die man aufgrund der seltenen Bestellungen nicht auf Lager hat, also erst bestellt werden müssen, dem Kunden aber eine möglichst große Produktvielfalt bieten, verschwinden aus dem Programm, da alleinig die Bewertung der Versandzeit den Händler extrem einschränken kann.

Fazit: Die Versandzeit bestimmt das Sortiment und nicht mehr die Kundennachfrage. Sehr seltsam, denn wenn der Gedankengang richtig wäre, dürften ja die großen Versandhäuser / Onlinehändler wie z.B. Ottoversand, H&M bei denen ich auch Kunde bin keine Geschäfte mehr machen, da Artikel bisweilen mehrere Wochen Lieferzeit haben. Aber ich kaufe trotzdem, weil ich den Artikel haben möchte. Eigentlich will ich doch für mich selbst entscheiden, welches Kriterium das wichtigste ist, sei es der Artikel an sich, die Versandzeit, die Versandkosten, der Kundenservice etc.. Schön, dass mir Ebay diese Entscheidung abnimmt und für mich vermeintlich mitdenkt.

Glücklicherweise gibt es Amazon, Yatego und viele seriöse Online-Shops, um Produkte online zu erwerben. Preissuchmaschinen und Google sind wichtige Helferlein um entsprechende Angebote zu finden. Diese sind oft sogar noch unter dem Preisniveau von Ebay erhältlich. Hier bin ich Kunde und darf es sein, mit meiner persönlichen Entscheidungsfreiheit.

Ebay kann man nur den Rat geben, mal wieder auf den Kunden, Verbraucher oder Shopper zu hören.

Es fehlt am „mit“ – mit dem Kunden. 

tagged with: Ebay auf dem Weg in die Versandzeit